IVF Zentren Prof. Zech

Liebe Wunscheltern,

Für viele Paare erfüllt sich der natürliche Wunsch nach einem Kind nicht von allein. Nach den Statistiken bleibt etwa jedes fünfte Paar ungewollt kinderlos. Mit professioneller medizinischer Unterstützung, wie jene der IVF Zentren Prof. Zech (Motto "Der Liebe Leben geben"), kann dem Elternglück jedoch nachgeholfen werden.

Univ. Prof. Dr. Herbert Zech

Gründer und wissenschaftlicher Leiter
IVF Zentren Prof. Zech

Kinderwunschbehandlung mit In Vitro Fertilisierung (IVF)

So verschieden die Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch sein können, so erfolgversprechend sind heute die therapeutischen Möglichkeiten. Kinderlosigkeit ist kein unabwendbares Schicksal mehr. Je nach Diagnose schaffen unterschiedliche Varianten der In Vitro Fertilisierung (im Volksmund "künstliche Befruchtung") heute beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schwangerschaft.

Univ. Prof. Dr. Dietmar Spitzer

Ärztlicher Leiter
IVF Zentren Prof. Zech - Salzburg

Eizellspende & PID in Tschechien

In Verbindung mit optimierten Stimulationsprotokollen und Embryo-Transfertechniken können wir in den IVF Zentren Prof. Zech - Pilsen (Tschechien) speziell im Hinblick auf Eizellspende und Prä-Implantations-Diagnostik bestmögliche Bedingungen schaffen, um ungewollt kinderlosen Paaren den sehnlichsten Wunsch nach einem eigenen Kind zu erfüllen.

MUDr. Libor Hradecký Ph.D.

Ärztlicher Leiter
IVF Zentren Prof. Zech - Pilsen

Der Weg vom Kinderwunsch zum Wunschkind

In Vitro Fertilisierung (Künstliche Befruchtung)
- IVF

So verschieden die Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sein können, so erfolgsversprechend sind heute die therapeutischen Möglichkeiten in der Kinderwunsch-Medizin.

Eizellvorsorge

Die Fruchtbarkeit erhalten und sich den Kinderwunsch zu einem späteren Zeitpunkt erfüllen: Eizellvorsorge / "Social Freezing" - Eine Option zur Fertilitätsvorsorge. D.h. auf Wunsch eigene Eizellen oder Samenzellen einfrieren zu lassen und eine bestimmte Zeit zu konservieren.

Beratung zur Optimierung der Schwangerschafts-Chancen

Durch eine fundierte Abklärung der Befunde beider Wunscheltern, legen wir individuell abgestimmte Therapien fest und erhöhen damit die Chancen auf eine Schwangerschaft bereits im ersten Zyklus!


Weitere Infos zu den Behandlungs-Möglichkeiten bei unerfülltem Kinderwunsch finden Sie auf dieser Seite:

BEHANDLUNG

Zur richtigen Zeit zum Familienglück!

Das zunehmende Alter ist ein entscheidender Faktor, warum die Fruchtbarkeit von Frauen und Männern abnimmt. So ist beispielsweise die Anzahl der Eizellen einer Frau von Geburt an auf eine bestimmte Menge begrenzt.

Bei unerfülltem Kinderwunsch ist daher eine frühzeitige und ergebnisorientierte Beratung maßgebend. Schon kurze Verzögerungen (Monate oder sogar Tage) können die Erfolgs-Chance auf eine Schwangerschaft beeinflussen. Mit unserer Erfahrung aus drei Jahrzehnten Reproduktionsmedizin sind wir Ihr Ansprechpartner.

 

Wir helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter und freuen uns auf Ihre Nachricht:

KONTAKT

Kinderwunsch BLOG - Alles zum Thema "Kinderwunsch" aus erster Hand

Top-Reproduktionsmediziner und Biologen sowie zahlreiche Experten berichten über den aktuellen Stand der Kinderwunsch-Medizin, über Wissenschaft, Erfolge, gesetzliche Rahmenbedingungen und vieles mehr. Immer wieder sind dabei auch Erlebnisse und Erfahrungen von Kinderwunschfamilien Thema, um Paaren auf ihrem Weg zur IVF-Behandlung Mut zu machen und aufzuklären.
www.kinderwunsch-blog.com

"Fertilovit" - Stärkung der eigenen Fruchtbarkeit

Fertilovit by Gonadosan

Diverse Life-Style Faktoren, wie Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum oder eine ungesunde Ernährung, können die Entwicklung der Eizellen sowie die Spermienqualität negativ beeinflussen. Der Erfolg einer IVF-Behandlung geht immer auch einher mit einem gesunden Lebenswandel der Kinderwunschpaare. Ergänzende Vitalstoffpräparate wie "Fertilovit" können hierbei eine optimale Unterstützung sein.
www.fertilovit.com »

Vitrifikation – mit sicherer Technik zum Wunschkind

VitriSafe

Lebende Zellen einzufrieren und über einen längeren Zeitraum aufzubewahren, ohne dabei ihr Entwicklungspotential zu beeinträchtigen, ist das Ziel einer Vitrifikation. Besonders im Bereich der Assistierten Reproduktion ist eine optimale Anwendung dieser Tiefgefriertechnik entscheidend, um Paaren zum langersehnten eigenen Kind zu verhelfen.
Weitere Infos zur Vitrifikation »

Aktuelle Themen

Beiträge aus unserem Kinderwunsch-Blog:


Prä-Implantations-Screening – Wie hoch sind die Erfolgsraten wirklich? | Eine kritische Auseinandersetzung mit PGS/PGT-A bei Kinderwunschbehandlungen

von IVF Zentren Prof. Zech,
 

Symbolbild | Foto: Shutterstock Eine Ursache für ein Implantationsversagen oder einen Abort könnte an nummerischen oder strukturellen Veränderung der embryonalen Chromosomen liegen. Beim Ersteren spricht man von Aneuploidien. Diese beinhalten Monosomien oder Trisomien einzelner Chromosomen. Letztere umfassen etwa Deletionen, Inversionen und Duplikationen bestimmter Chromosomenabschnitte (mehr dazu siehe Links). Tatsächlich treten bei Frauen mit zunehmendem Alter(More)…



Eileiterdurchgängigkeitsprüfung | Schmerzarme Methode zur Tubenabklärung mittels Kontrastgel und Ultraschall

von IVF Zentren Prof. Zech,
 

Symbolbild | Foto: Shutterstock Ein Eileiterverschluss ist bei ca. 25-30% aller Patientinnen der Grund für die ungewollte Kinderlosigkeit. Daher ist die Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit ein entscheidender Faktor bei der Abklärung der möglichen Ursachen für die Infertilität. Die Untersuchung der Eileiterdurchgängigkeit ist einer der ersten Schritte in der Fruchtbarkeitsbeurteilung. Hierzu stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Methoden(More)…



Eizellspende in Österreich | Unterschiedliche Aspekte zu Kinderwunschbehandlungen mit nicht anonymer Eizellspende

von IVF Zentren Prof. Zech,
 

Symbolbild | Foto: Shutterstock „Sagen wir es unserem Kind? Wenn ja wann und wie wird es uns als Familie danach ergehen?“ … um einleitend ein paar mögliche Gedanken zu nennen, die ein Paar nach einer reproduktionsmedizinischen Behandlung mit gespendeten Eizellen beschäftigen kann. Der Grundstein wird jedoch bereits im Vorfeld gelegt, nämlich mit der Entscheidung wo(More)…



Fruchtbarkeit steigern durch Anpassungen im Lebensstil – eine Biologin gibt Tipps

von IVF Zentren Prof. Zech,
 

Symbolbild | Foto: D. Wagner Mit großen Feierlichkeiten in vielen Teilen der Welt hat das erste IVF Kind letztes Jahr sein fünftes Jahrzehnt begonnen. Seit der Geburt von Louise Brown staunt die Welt über die Erfolge der Reproduktionsmedizin, die oft zu Schwangerschafts- und Geburtenraten führen, die höher sind als jene unter natürlichen Umständen. Aber wie(More)…